Unser Portal verwendet einige Cookies, die man im Browser verbieten kann. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz. -


Institut für Hypnoseforschung: Produktionen
Institut für Hypnoseforschung Peter White

Institut: Produktionen.

1 Brain Reset, Gehirnhälften synchronisieren.

Wenn sich körperliche Probleme einstellen, dann können diese auch psychischen Ursprung haben.

An erster Stelle stehen die Auswirkungen von Stress, dauernder Erreichbarkeit und Überlastungen durch Internetgebrauch. Einige Wissenschaftler sprechen sogar von einem deutlichen Demenz-Anstieg. Durch steigende virtuelle Nutzung im Alltag, kann das Gehirn die Massen an Informationen nicht mehr bewältigen. Dauerängste durch Überwachung - egal ob vom Chef oder von Geheimdiensten - führt zu einem starken psychischen Druck, dem dann nicht selten schwere Depressionen folgen.

Noch nie lebten Menschen in einem derart starken Stress-Umfeld. Hinzu kommen noch Existenzängste, die einen psychischen Rückzug in sich selbst fördern und zur Vereinsamung führen, trotz sozialer Netze. Über die Zeit bilden sich Inhalte, die an jeder Ecke Gefahren sehen. Die Angst, die Kontrolle über sich selbst zu verlieren, führt zu einer stillen Aufgabe.

Primaten sind für diese Entwicklungen auf unserem Planeten nicht ausgestattet und gehen ein. Der Tierschutz würde jeden Affen, der unter solchen Umständen leben müsste, sofort retten und alle wären empört. Die Käfighaltung der ganzen Menschheit scheint aber niemanden zu interessieren. Noch nie war die Menschheit so deutlich vom Aussterben bedroht. Immer mehr Menschen wählen den Freitod, um dieser Welt zu entkommen.

Nun kann man sagen, interessiert mich nicht. Das machen immer mehr Menschen und wenden sich einfach von den Fakten ab und leben, solange es geht, möglichst in Ihrer konstruierten Wirklichkeit und verwenden Ihre Kraft darauf, Gefühle zu sammeln. Postfaktisch klingt für diesen humanen Supergau ziemlich niedlich.

Facebook ™ und andere virtuelle Weltherrscher haben den Planeten aus dem Gleichgewicht gebracht. Was als nette Idee des Studenten Zuckerberg startete, ist heute der Untergang des normalen Lebens. Wie fühlt sich nun jemand, dem man sein Geld entzieht und der nicht mehr Leben kann, wenn er nicht digital ist? Was ist es für ein Gefühl, wenn man mit einem Chip leben muss? Manchem könnte da das Bild der Nummerierung der Juden in den Sinn kommen. Wie lebt jemand, der möglicherweise seine Geheimnisse verliert und zu einem funktionierenden Roboter mutiert? Kann man da verstehen, wenn das Gehirn keine Zeit mehr hat, einfach glücklich zu sein?

Wie immer auch, unsere Gehirne sind überlastet durch zu viele Informationen, die wir als Primaten überhaupt nicht verarbeiten können.

Brain Reset

Diese Produktion wurde zusammen mit Versuchspersonen entwickelt. Ziel war, die Gehirnhälften zu synchronisieren und vagabundierende Gedanken zu löschen. Also einen Reset zu machen, um wieder den Überblick zu bekommen.

Heute hilft Brain Reset, wieder in ein Gleichgewicht zu kommen, um ruhig und strategisch sein Leben zu ordnen. Reizüberflutungen führen zu Chaos im Gehirn und zu Blockaden im logischen Denkprozess. Daraus entstehen Depressionen und unzählige körperliche Probleme.

Brain Reset hilft immer. So einfach? Ja! Sie wissen sicher, dass sich jeder Gedanke verwirklichen will. Deshalb ist unser Leben immer abhängig von der Reinheit unserer Gedanken. Brain Reset bewirkt, dass durch Synchronisierung des Gehirns Gefühle, Ängste und vagabundierende Berechnungen unterbrochen werden und eine Leere und Freiheit entsteht. Der Anwender erhält so jederzeit die Möglichkeit, sich zu optimieren - und was wichtiger ist - und sich von Belastungen zu befreien.

Anwender haben Brain Reset sogar während der Krebstherapie genutzt, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und Befürchtungen aufzulösen.

Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt. Es ist aber möglich, dass die Anwendung bei einigen Geisteskrankheiten oder bei Epilepsie, die Krankheiten verstärken kann. In den Fällen sollte mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden, ob eine Verwendung ohne Gefahren möglich ist.


Jede Verwendung unserer Informationen bedarf der Genehmigung. Wenn Sie zitieren oder auf uns hinweisen, ist ein Link zur entsprechenden Seite auf unserem Portal mit dem Linknamen "Institut für Hypnoseforschung, Peter White" vorgeschrieben.
Homepage
Menü
zurück
zurück